• The Wall Street Journal

Maschmeyer steigt bei Elektrohersteller ein

    Von EYK HENNING

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer kauft sich erneut bei einem Unternehmen aus der Realwirtschaft ein. Der Unternehmer, der sein Vermögen mit dem Vertrieb von Finanzprodukten gemacht hat, übernimmt nach Informationen aus Finanzkreisen mehr als 3 Prozent an AEG Power Solutions, einem Spezialist für Leistungselektronik.

Jörg Koch/dapd

Carsten Maschmeyer, hier mit seiner Lebensgefährtin Veronica Ferres, am Samstag beim Deutschen Filmball in München.

Genauer gesagt, kauft Maschmeyer zusammen mit seiner Beteiligungsgesellschaft Palladin Asset Management Aktien der Holding mit Namen 3W Power . Sie ist in Frankfurt notiert und hat einen Börsenwert von etwa 144 Millionen Euro. Ein kleines Investment für den Unternehmer aus Hannover, doch ein interessantes.

AEG Power Solutions stellt unter anderem Stromwandler und Industrieladegeräte her und macht etwa 400 Millionen Euro Jahresumsatz. Auch Solarwechselrichter gehören zum Angebot.

Auch bei Kliniken und Fahrrädern beteiligt

532 Millionen Euro kostete AEG PS vor zweieinhalb Jahren. Der Käufer 3W Power hieß damals noch Germany1 Acquisition Ltd, ein Unternehmen ausschließlich zu dem Zweck gegründet, über die Börse Geld einzusammeln und in ein viel versprechendes Unternehmen zu investieren.

Germany1 – ein sogenannter SPAC – hat seit der Übernahme von AEG PS etwa drei Viertel seines Börsenwertes eingebüßt. Nach Angaben von Personen, die mit dem Deal vertraut sind, soll der Kauf noch im Tagesverlauf publik gemacht werden. Maschmeyer hat seine Beteiligung am Schweizer Versicherer Swiss Life jüngst abgebaut. Außerhalb des Finanzsektors ist er bei den Mifa-Fahrradwerken, den Marseille Kliniken und den GCI Industriebeteiligungen engagiert.

Kontakt zum Autor: eyk.henning@dowjones.com

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

EU-Parlament

  • [image]

    Alt, neu, kurios und nicht chancenlos – Parteien zur Europawahl

    In Deutschland sind 25 Parteien zur Europawahl zugelassen. Neben den etablierten Bundestagsparteien können sich die Wähler für eine Menge kurioser Alternativen entscheiden – von der Christlichen Mitte bis zur Bayernpartei. Da die 3-Prozent-Hürde gefallen ist, haben die Kleinen sogar eine Chance.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 15. April

    Wilde Tulpen in Afghanistan, Wasserfontänen in China, der Vollmond über Schanghai und Ordensbrüder mit wunden Füßen in Spanien. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Die furchterregendste Gondelfahrt der Welt

    Was Besuchern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für die Einwohner der georgischen Stadt Tschiatura Alltag. Die Seilbahnen aus der Stalin-Zeit an den Hängen des Kaukasus fahren trotz Rost noch immer.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

Erwähnte Unternehmen