• The Wall Street Journal

Königin Beatrix dankt ab

    Von DAPD
dapd

Fast immer mit Hut, stets korrekt frisiert: Die niederländische Königin Beatrix. Hier zu Besuch im Schloss Oranienbaum im April 2012.

Beatrix I., Prinzessin von Oranien-Nassau, Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld, hat in einer Fernsehansprache ihrem Volk ihre Abdankung verkündet. Die niederländische Königin verzichtet wenige Tage vor ihrem 75. Geburtstag zugunsten ihres Sohnes Willem-Alexander auf den Thron. Am 30. April soll Willem-Alexander die Krone von Beatrix überreicht bekommen.

Wenige Stunden zuvor hatte das niederländische Königshaus überraschend eine Rede des niederländischen Staatsoberhaupts angekündigt. Über einen Rückzug der Königin war bereits seit längerem spekuliert worden.

Willem-Alexander wird der erste männliche Thronfolger seit über 120 Jahren: Sein Vorgänger Willem III. regierte ab 1817 und starb 1890.

Schwerer Unfall des Sohnes bringt Volk und Regentin näher

Ihr Volk wird wohl Verständnis für den Wunsch nach Privatsphäre aufbringen. Seit Beatrix' zweitältester Sohn, Prinz Johan Friso, im Februar 2012 bei einem Lawinenunglück schwer verletzt und nach der Wiederbelebung ins künstliche Koma versetzt wurde, scheinen die Niederländer ihrer zuvor so unnahbaren Regentin mehr persönliches Wohlwollen entgegen zu bringen.

In der wahrscheinlich schwersten privaten Krise ihres Lebens ließ Beatrix zum ersten Mal die royale Maske fallen, die sie seit ihrer Ernennung zur Königin am 30. April 1980 trägt - zumindest ansatzweise: Beim Verlassen der Innsbrucker Klinik, in der Johan Friso nach dem Skiunfall behandelt wurde, ließ sie sich von ihrer Schwester Margriet und ihren beiden anderen Söhnen Constantijn und Willem-Alexander stützen, versteckte ihre Augen hinter einer großen Sonnenbrille. Kurz danach nahm sie die Amtsgeschäfte aber wieder auf und kam ihren Pflichten in vollem Umfang nach.

Königin ist Mitglied der niederländischen Regierung

Beatrix, geboren am 31. Januar 1938 als Beatrix Wilhelmina Armgard, ist seit fast 33 Jahren Königin der Niederlande. Am 30. April 1980 bestieg die 74-Jährige den Thron.

Dem niederländischen Staatsrecht zufolge ist die Königin Mitglied der Regierung. Zwar sind die Minister für ihre Aussagen verantwortlich, weshalb sie jedes Wort mit ihnen absprechen muss. Dennoch ist die promovierte Soziologin und Staatsrechtlerin dafür bekannt, hinter den Kulissen geschickt ihren Standpunkt durchzusetzen. Im Gegensatz zu ihrer jovialen Mutter Königin Juliana schwört Beatrix auf königliche Autorität und Etikette. Sie führte die Anrede "Majestät" wieder offiziell ein und setzte im Palast bei der Dienerschaft das Rotationsprinzip sowie die Begrenzung der Dienstzeit auf fünf Jahre durch.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Preisvergleich

  • [image]

    Die teuersten Hotelstädte Europas

    Paris, London, Berlin, Lissabon: im Sommer locken Städte die Urlauber. Bei den Zimmerpreisen sind die Unterschiede groß. Wir zeigen, wo Touristen sich das Hotel leisten können - und in welchen Städte die saftigsten Preise fällig werden.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 27. Juli

    Ein Roboter will per Anhalter in ein Museum reisen, ein Kind leidet unter dem Krieg in Gaza, ein Ire schnorchelt im Schlamm und die Tour de France ist zu Ende - schauen Sie sich unsere Fotos des Tages an!

  • [image]

    Zu Besuch bei deutschen Start-ups

    Ständig wird über sie berichtet, ihre Dienste werden von Millionen genutzt: Deutsche Start-ups müssen sich vor der Konkurrenz aus den USA längst nicht mehr verstecken. Das zeigt auch ein Blick auf die Büros der jungen Firmen. Wir haben Onefootball, Eyeem, Wooga, Amorelie, Mymuesli, Researchgate und Outfittery in Berlin besucht.

  • [image]

    Die schlimmsten Stau-Städte der Welt

    Für alle deutschen Autofahrer im Stau gilt: Es geht noch schlimmer. Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom hat die Fahrzeiten in den Metropolen verglichen. Wir stellen die Stau-Hochburgen der Welt vor.

  • [image]

    Der neue Villen-Boom in Berlin

    „Arm, aber sexy" war gestern. Heute zeigt Berlin wieder Luxus. Besonders die Altbauvillen im Südwesten der Hauptstadt erleben derzeit eine neue Blütezeit.