• The Wall Street Journal

Königin Beatrix dankt ab

    Von DAPD
dapd

Fast immer mit Hut, stets korrekt frisiert: Die niederländische Königin Beatrix. Hier zu Besuch im Schloss Oranienbaum im April 2012.

Beatrix I., Prinzessin von Oranien-Nassau, Prinzessin zur Lippe-Biesterfeld, hat in einer Fernsehansprache ihrem Volk ihre Abdankung verkündet. Die niederländische Königin verzichtet wenige Tage vor ihrem 75. Geburtstag zugunsten ihres Sohnes Willem-Alexander auf den Thron. Am 30. April soll Willem-Alexander die Krone von Beatrix überreicht bekommen.

Wenige Stunden zuvor hatte das niederländische Königshaus überraschend eine Rede des niederländischen Staatsoberhaupts angekündigt. Über einen Rückzug der Königin war bereits seit längerem spekuliert worden.

Willem-Alexander wird der erste männliche Thronfolger seit über 120 Jahren: Sein Vorgänger Willem III. regierte ab 1817 und starb 1890.

Schwerer Unfall des Sohnes bringt Volk und Regentin näher

Ihr Volk wird wohl Verständnis für den Wunsch nach Privatsphäre aufbringen. Seit Beatrix' zweitältester Sohn, Prinz Johan Friso, im Februar 2012 bei einem Lawinenunglück schwer verletzt und nach der Wiederbelebung ins künstliche Koma versetzt wurde, scheinen die Niederländer ihrer zuvor so unnahbaren Regentin mehr persönliches Wohlwollen entgegen zu bringen.

In der wahrscheinlich schwersten privaten Krise ihres Lebens ließ Beatrix zum ersten Mal die royale Maske fallen, die sie seit ihrer Ernennung zur Königin am 30. April 1980 trägt - zumindest ansatzweise: Beim Verlassen der Innsbrucker Klinik, in der Johan Friso nach dem Skiunfall behandelt wurde, ließ sie sich von ihrer Schwester Margriet und ihren beiden anderen Söhnen Constantijn und Willem-Alexander stützen, versteckte ihre Augen hinter einer großen Sonnenbrille. Kurz danach nahm sie die Amtsgeschäfte aber wieder auf und kam ihren Pflichten in vollem Umfang nach.

Königin ist Mitglied der niederländischen Regierung

Beatrix, geboren am 31. Januar 1938 als Beatrix Wilhelmina Armgard, ist seit fast 33 Jahren Königin der Niederlande. Am 30. April 1980 bestieg die 74-Jährige den Thron.

Dem niederländischen Staatsrecht zufolge ist die Königin Mitglied der Regierung. Zwar sind die Minister für ihre Aussagen verantwortlich, weshalb sie jedes Wort mit ihnen absprechen muss. Dennoch ist die promovierte Soziologin und Staatsrechtlerin dafür bekannt, hinter den Kulissen geschickt ihren Standpunkt durchzusetzen. Im Gegensatz zu ihrer jovialen Mutter Königin Juliana schwört Beatrix auf königliche Autorität und Etikette. Sie führte die Anrede "Majestät" wieder offiziell ein und setzte im Palast bei der Dienerschaft das Rotationsprinzip sowie die Begrenzung der Dienstzeit auf fünf Jahre durch.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Haus der Woche

  • [image]

    Australische Villa im Zeichen des Drachens

    Feurig kommt dieses Luxusanwesen im australischen Melbourne daher: Auf dem Dach wacht ein mächtiger Terrakotta-Drache und im Haus lodern Dutzende Kaminfeuer. Die Ausstattung mit Tennisplatz, Pool und ausgiebigen Ländereien lässt es jedem Australien-Fan warm ums Herz werden.

  • [image]

    Panini-Sticker: Höhepunkte aus 40 Jahren

    Zur Weltmeisterschaft im eigenen Land kamen 1974 die ersten Panini-Klebebilder in Deutschland auf den Markt, inzwischen haben sie Kultstatus. Ein Rückblick auf 40 Jahre Fußballgeschichte.

  • [image]

    Alt, neu, kurios und nicht chancenlos – Parteien zur Europawahl

    In Deutschland sind 25 Parteien zur Europawahl zugelassen. Neben den etablierten Bundestagsparteien können sich die Wähler für eine Menge kurioser Alternativen entscheiden – von der Christlichen Mitte bis zur Bayernpartei. Da die 3-Prozent-Hürde gefallen ist, haben die Kleinen sogar eine Chance.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 15. April

    Wilde Tulpen in Afghanistan, Wasserfontänen in China, der Vollmond über Schanghai und Ordensbrüder mit wunden Füßen in Spanien. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Die furchterregendste Gondelfahrt der Welt

    Was Besuchern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für die Einwohner der georgischen Stadt Tschiatura Alltag. Die Seilbahnen aus der Stalin-Zeit an den Hängen des Kaukasus fahren trotz Rost noch immer.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.