• The Wall Street Journal

Zensur schadet Unternehmen in China

PEKING—Immer wieder versuchte der schwedische Kunde von Fredrik Bergman, ihm Dateien an seine chinesische Firmenzentrale zu schicken. Doch jedes Mal brach bei dem Unternehmen daraufhin für etwa eine Stunde die Internetverbindung zusammen.

Nach mehreren Wochen löste Bergman das Problem: Die Dateien waren nach der schwedischen Stadt Falun benannt, wo der Kunde arbeitete. Bergman glaubt, dass die Internetfilter in China ein Gespräch über „Falun Gong" verhindern wollten – eine religiöse Gruppe, die in China lange verboten war. Sobald die Dateien anders benannt waren, konnte der Kunde sie problemlos schicken.

„Jeden Tag sollten etwa 1.000 Grundrisse geliefert werden", sagt Bergman, dessen Firma ...

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. All Rights Reserved

This copy is for your personal, non-commercial use only. Distribution and use of this material are governed by our Subscriber Agreement and by copyright law. For non-personal use or to order multiple copies, please contact Dow Jones Reprints at 1-800-843-0008 or visit

www.djreprints.com

Für Abonnenten erhältlich

Panorama

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 15.Juli

    Ein müder Fußballfan am Strand von Copacabana, ein Flugzeugwrack in der Ukraine und Freudentränen einer Kirchenfrau. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Deutschland ist Weltmeister

    Es hat geklappt! In einem nervenaufreibenden Finale gegen Argentinien schoss Mario Götze in der Verlängerung das 1:0, mit dem die deutsche Elf zum vierten Mal Fußball-Weltmeister wurde.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 13. Juli

    Der Vollmond erleuchtete die Nacht, Deutschland wurde Fußball-Weltmeister und in Mazedonien feierten die Menschen Hochzeit - das und mehr waren die Foto-Highlights vom Wochenende.

  • [image]

    Formenspiel unter der Sonne von Kalifornien

    Geometrische Formen, Holz und roher Beton bestimmen das Design von unserem Haus der Woche. Draußen lockt die Bucht von Monterey, drinnen eine Geheimtür, die direkt ins Herzstück des Anwesens führt.

  • [image]

    Die Chinesen lieben das Nickerchen im Möbelhaus

    Chinesen mögen es, an merkwürdigen Plätzen ein Schläfchen zu machen. Neu ist dieses Phänomen nicht. Ein Fotograf hat sich nun aber erstmals auf die Lauer gelegt und das seltsame Verhalten bei Ikea in Peking dokumentiert.

  • [image]

    Wer seinen Aktionären im Dax reinen Wein einschenkt

    Unternehmen planen ihr Geschäft im Prinzip bis ins Detail. Doch nur wenige wagen es, die Zielzahlen auch ihren Aktionären zu verraten. Manche bleiben sogar ziemlich vage. Eine Studie zeigt jetzt, welche Dax-Konzerne ihren Anlegern reinen Wein einschenken.

  • [image]

    Der neue Villen-Boom in Berlin

    „Arm, aber sexy" war gestern. Heute zeigt Berlin wieder Luxus. Besonders die Altbauvillen im Südwesten der Hauptstadt erleben derzeit eine neue Blütezeit.