• The Wall Street Journal

MAN-Finanzvorstand Lutz tritt mit sofortiger Wirkung zurück

    Von ILKA KOPPLIN und STEFANIE HAXEL

Stühlerücken beim Nutzfahrzeug- und Maschinenbauer MAN: Finanzvorstand Frank H. Lutz verlässt das Unternehmen überraschend mit sofortiger Wirkung. Mit dem Aufsichtsrat habe sich Lutz über die einvernehmliche Aufhebung seines Vertrages verständigt. Sein Verantwortungsbereich wird von Vorstandssprecher Georg Pachta-Reyhofen übernommen, wie die MAN SE mitteilte. Lutz' Vorstandsmandat wäre regulär erst 2017 ausgelaufen

Die Süddeutsche Zeitung hatte zuvor berichtet, Lutz wolle offenbar nicht abwarten, bis der Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag durch den Volkswagen-Konzern in Kraft trete. "Damit würde sein Bereich mit Aufgaben wie Investor Relations, Finanzierungen und Jahresabschlüssen wegfallen und zentral über Wolfsburg laufen", schrieb die Zeitung unter Berufung auf Konzernkreise.

Ein MAN-Sprecher wies den Bericht als Spekulation zurück. "Das kommentieren wir nicht", sagte er. Zu den Gründen für das Ausscheiden des Finanzvorstandes wollte er sich ebenfalls nicht äußern.

Kontakt zu den Autoren: ilka.kopplin@dowjones.com und stefanie.haxel@dowjones.com

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Berliner Gründer

  • [image]

    Zu Besuch bei deutschen Start-ups

    Ständig wird über sie berichtet, ihre Dienste werden von Millionen genutzt: Deutsche Start-ups müssen sich vor der Konkurrenz aus den USA längst nicht mehr verstecken. Das zeigt auch ein Blick auf die Büros der jungen Firmen. Wir haben Onefootball, Eyeem, Wooga, Amorelie, Mymuesli, Researchgate und Outfittery in Berlin besucht.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 29. Juli

    Das Ende des Ramadan im Iran, bunte Ballons in Indien, ein dehnbarer Turner aus Schottland und Badespaß an einem nordkoreanischen Strand: Das und mehr steckt heute in unseren Bildern des Tages.

  • [image]

    Die schlimmsten Stau-Städte der Welt

    Für alle deutschen Autofahrer im Stau gilt: Es geht noch schlimmer. Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom hat die Fahrzeiten in den Metropolen verglichen. Wir stellen die Stau-Hochburgen der Welt vor.

  • [image]

    Die teuersten Hotelstädte Europas

    Paris, London, Berlin, Lissabon: im Sommer locken Städte die Urlauber. Bei den Zimmerpreisen sind die Unterschiede groß. Wir zeigen, wo Touristen sich das Hotel leisten können - und in welchen Städte die saftigsten Preise fällig werden.

  • [image]

    Der neue Villen-Boom in Berlin

    „Arm, aber sexy" war gestern. Heute zeigt Berlin wieder Luxus. Besonders die Altbauvillen im Südwesten der Hauptstadt erleben derzeit eine neue Blütezeit.