• The Wall Street Journal

Google durchbricht die 800-Dollar-Marke

    Von ANNA PRIOR

Die Google -Aktie springt von Rekordhoch zu Rekordhoch. Als erste Aktie aus dem Technologiesektor überhaupt überwanden die Titel des Suchmaschinenbetreibers am Dienstag erstmals die Marke von 800 US-Dollar und erreichten bei 804 Dollar ein neues Allzeithoch. Es ist schon der siebte Rekord in diesem Monat.

Der 800-Dollar-Club besteht derzeit neben Google aus nur drei anderen Mitgliedern: den A-Aktien von Berkshire Hathaway sowie den Aktien von Seaboard und NVR.

[image] dapd

Die Google-Aktie springt von Rekordhoch zu Rekordhoch. Als erste Aktie aus dem Technologiesektor überhaupt überwanden die Titel des Suchmaschinenbetreibers am Dienstag erstmals die Marke von 800 US-Dollar.

Der Google-Kurs ist in den vergangenen zwölf Monaten um 33 Prozent gestiegen. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index hat im vergangenen Jahr nur ein Plus von 8,5 Prozent geschafft.

Ein Grund für den überdurchschnittlichen Kursanstieg der Google-Aktie ist laut Analysten der solide Viertquartalsausweis, den das Unternehmen im Januar vorgelegt hat. Der Kerngeschäftsbereich Internetsuche wachse stärker als Anleger sich vor sechs Monaten hätten vorstellen können, sagt Gene Munster von Piper Jaffrey.

Auf Zustimmung bei den Investoren stoße aber auch die Neuausrichtung des Unternehmens, das sich vom reinen Suchmaschinenbetreiber zu einem bedeutenden Anbieter von Unterhaltungselektronik wandle. Das Handy-Betriebssystem Android gewinne Marktanteile, und die jüngsten Versionen der Nexus-Smartphones und -Tablets bekämen sehr gute Kritiken, berichtet Sameet Sinha, Analyst bei B. Riley.

Google scheint sich aber auch von Wettbewerber Apple einiges abgeschaut zu haben. Wie das Wall Street Journal diese Woche unter Berufung auf informierte Personen berichtete, plant Google die Eröffnung eigener Ladengeschäfte in den USA. Dort sollen Produkte der Marke Google verkauft werden.

Unterdessen scheint der Stern von Apple im Sinken begriffen zu sein. Der Kurs der Apple-Aktie erreichte im September bei 705,07 Dollar sein Allzeithoch und hat seither um rund 35 Prozent nachgegeben. Anleger befürchten, dass Apple-Produkte bei den Kunden nicht mehr so gut ankommen und das Unternehmen die Erfolge der Vergangenheit nicht mehr toppen kann.

Aktuell sinkt der Apple-Kurs um 0,6 Prozent auf 457,33 Dollar. Die Google-Aktie steigt um 1,0 Prozent auf 801,00 Dollar. Der Nasdaq-Composite-Index gewinnt 0,3 Prozent auf 3.201 Punkte.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Haus der Woche

  • [image]

    Hippe Box aus Licht und Glas in Venice Beach

    Ein Haus aus Licht und Glas, nur einen Steinwurf von dem bunten Treiben auf der Promenade von Venice Beach entfernt, ist unser Haus der Woche. Von der Couch aus blickt man hier direkt in den blauen Himmel über dem Strand bei Los Angeles.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 10. April

    Eine Ostereier-Färbe-Maschine in Nordrhein-Westfalen, frisch gezimmerte Särge in Wien, gewalttätige Polizisten in den USA und Papp-Wahlkandidaten in Indien. Das und mehr sehen Sie in unseren Fotos des Tages.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

  • [image]

    Die besten deutschen Aktien –
    und die größten Verlierer

    Die große Rally scheint es in diesem Jahr an den Aktienmärkten nicht zu geben. Der Dax etwa notiert nach den ersten drei Monaten 2014 nur wenig verändert. Umso wichtiger ist es deshalb, die richtigen Aktien herauszupicken. Wir zeigen die größten Gewinner und Verlierer aus Deutschland.

Erwähnte Unternehmen