• The Wall Street Journal

Chinesen sollen New York Times ausgespäht haben

    Von JÖRGEN CAMRATH

Chinesische Hacker sollen in den vergangenen vier Monaten regelmäßig in das Computernetzwerk der New York Times eingebrochen sein und dort die Passwörter von Journalisten gestohlen haben. Außerdem sollen sie gezielt nach Rechercheergebnissen über die Geschäfte der Familie des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao gesucht haben. Das berichtete die Tageszeitung am Donnerstag. Sicherheitsexperten hätten bei ihren Untersuchungen festgestellt, dass die bei den Zugriffen angewandten Taktiken denen ähnelten, die bei vorherigen Angriffen bis nach China zurückverfolgt werden konnten.

Wie es weiter heißt, sollen die Hacker für ihre Attacken auf Computer von US-Universitäten zugegriffen haben. Dort installierten sie bösartige Software – auch als Malware bekannt – und starteten den Zugriff auf das Netzwerk der Zeitung über Universitätscomputer, die bereits zuvor von chinesischen Streitkräften eingesetzt worden waren, um Zulieferfirmen des US-Militärs auszuspionieren.

Die Angriffe auf die Computer der New York Times begannen bereits Mitte September. Damals hatte die Zeitung über die Geschäfte der Familie des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao recherchiert. Ein entsprechender Artikel wurde am 25. Oktober veröffentlicht. Darin wurde beschrieben, wie die Familie Wen ein Vermögen von mehr als zwei Milliarden Dollar (1,48 Milliarden Euro) anhäufen konnte.

Wie die New York Times mitteilte, sollen Kundendaten von den Angriffen nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Kontakt zum Autor: joergen.camrath@wsj.com

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Panorama

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 23. April

    Bayern-Fans in Madrid, kleine Toreros in der Arena von Sevilla, eine kalte Dusche auf den Philippinen und ein Hoffnungsschimmer für Griechenland. Das und noch viel mehr steckt heute in unseren Bildern des Tages.

  • [image]

    Die Auto-Neuheiten aus China

    Der chinesische Automarkt gilt als schwierig - aber auch als lukrativ. Im Jahr des Pferdes versuchen die Autobauer mit limitierten Editionen und protzigen Modellen, die Käufer zu umgarnen. Wir zeigen Ihnen die Neuheiten der Automesse in Peking.

  • [image]

    Panini-Sticker: Höhepunkte aus 40 Jahren

    Zur Weltmeisterschaft im eigenen Land kamen 1974 die ersten Panini-Klebebilder in Deutschland auf den Markt, inzwischen haben sie Kultstatus. Ein Rückblick auf 40 Jahre Fußballgeschichte.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.