• The Wall Street Journal

US-Notenbank veröffentlicht Richtlinien für Banken-Stresstest

    Von VICTORIA MCGRANE
[image] dapd

Die Citigroup bestand zwar im März den ersten Teil des Stresstests, ihr Kapitalplan wurde aber von der Fed als zu aggressiv abgelehnt.

Die US-Notenbank hat den Startschuss für die nächste jährliche Stresstest-Runde bei Amerikas Großbanken gegeben. Am Freitag veröffentlichte die Federal Reserve die entsprechenden Richtlinien. Die diesen zugrunde liegenden drei wirtschaftlichen Szenarien nannte die Fed jedoch nicht. Sie sollen erst am 15. November bekannt gegeben werden.

Die Banken hatten darum gebeten, die Richtlinien so früh wie möglich zu veröffentlichen. Sie müssen ihre Kapitalpläne bis zum 7. Januar 2013 bei der Behörde einreichen. Im vergangenen Jahr hatte die Notenbank den Startschuss erst zwei Tage vor dem amerikanischen Erntedankfest Ende November gegeben und sich damit Kritik aus der Branche eingehandelt.

Neu geschaffen wurde die Möglichkeit, Dividenden- oder Aktienrückkauf-Vorschläge zu reduzieren. Das hilft jenen Instituten, die den ersten Teil des Stresstests bestehen - die also genügend Kapital besitzen, um eine schwere wirtschaftliche Abkühlung zu überstehen - die im zweiten Schritt jedoch scheitern, da die über das Jahr geplanten Ausschüttungen ihre Kapitalausstattung unter die von der Fed gesetzte Schwelle drücken würden.

Kapitalplan der Citigroup wurde abgelehnt

Das traf im vergangenen März auf die Citigroup zu. Die Bank bestand zwar den ersten Teil des Stresstests, ihr Kapitalplan wurde aber von der Fed als zu aggressiv abgelehnt. In der Folge stand nur die Ablehnung des Plans durch die Notenbank im Fokus der Märkte und der Medien.

Nach den neuen Richtlinien können Banken nun einmalig ihre ursprünglich eingereichte, geplante Kapitalverteilung nach unten korrigieren, ehe die Fed endgültig über die Genehmigung des Kapitalplans entscheidet.

Das ist jedoch nur ein teilweises Zugeständnis gegenüber den Instituten. Vertreter der Banken hatten auf umfangreichere Möglichkeiten zur Abstimmung mit der Notenbank gedrängt, ehe die Ergebnisse öffentlich gemacht werden. Laut Behördenvertretern will die Notenbank aber nicht nur die mit Nachtrag genehmigten, sondern auch die ursprünglichen Kapitalpläne veröffentlichen - und die Tatsache, dass diese den Test nicht bestanden hätten.

Die 2009 auf der Höhe der Finanzkrise begonnen jährlichen Stresstests sind inzwischen ein wichtiges Mittel für die Fed, um die Gesundheit von Amerikas größten Banken zu überwachen.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Fußball-WM

  • [image]

    Panini-Sticker: Höhepunkte aus 40 Jahren

    Zur Weltmeisterschaft im eigenen Land kamen 1974 die ersten Panini-Klebebilder in Deutschland auf den Markt, inzwischen haben sie Kultstatus. Ein Rückblick auf 40 Jahre Fußballgeschichte.

  • [image]

    Australische Villa im Zeichen des Drachens

    Feurig kommt dieses Luxusanwesen im australischen Melbourne daher: Auf dem Dach wacht ein mächtiger Terrakotta-Drache und im Haus lodern dutzende Kaminfeuer. Die Ausstattung mit Tennisplatz, Pool und ausgiebigen Ländereien lässt es jedem Australien-Fan warm ums Herz werden.

  • [image]

    Alt, neu, kurios und nicht chancenlos – Parteien zur Europawahl

    In Deutschland sind 25 Parteien zur Europawahl zugelassen. Neben den etablierten Bundestagsparteien können sich die Wähler für eine Menge kurioser Alternativen entscheiden – von der Christlichen Mitte bis zur Bayernpartei. Da die 3-Prozent-Hürde gefallen ist, haben die Kleinen sogar eine Chance.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 15. April

    Wilde Tulpen in Afghanistan, Wasserfontänen in China, der Vollmond über Schanghai und Ordensbrüder mit wunden Füßen in Spanien. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Die furchterregendste Gondelfahrt der Welt

    Was Besuchern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für die Einwohner der georgischen Stadt Tschiatura Alltag. Die Seilbahnen aus der Stalin-Zeit an den Hängen des Kaukasus fahren trotz Rost noch immer.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

Erwähnte Unternehmen