• The Wall Street Journal

Obama nominiert Jacob Lew als Finanzminister

    Von IAN TALLEY
Reuters

Präsident Barack Obama gibt die Nominierung von Jack Lew (rechts) bekannt.

WASHINGTON - US-Präsident Barack Obama hat seinen engen Weggefährten Jacob Lew offiziell als neuen Finanzminister nominiert. "Jack hat mein vollstes Vertrauen", sagte Obama bei einer kurzen Ansprache. Beide Politiker sind eng miteinander verbunden. Lew dient dem Präsidenten bisher als Stabschef. Der Nominierung muss nun noch der US-Senat zustimmen.

Die Republikaner wollen diese Gelegenheit nutzen, um die aus ihrer Sicht zu geringe Erfahrung des 57-Jährigen in internationalen Angelegenheiten zu kritisieren. "Es ist entscheidend, einen Finanzminister zu haben, der das internationale Mandat seines Amtes versteht", sagte der republikanische Senator Charles Grassley aus dem Bundesstaat Iowa. "Unser nächster Finanzminister muss fähig sein, amerikanische Interessen effektiv bei den Aufsichtsbehörden im Ausland durchzusetzen", legte der Senator nach.

Der Harvard-Absolvent verfügt jedoch über eine Menge Erfahrung mit dem Management des US-Haushalts. Zwischen 2010 und 2012 leitete er das Office of Management and Budget. Es überwacht, ob die Bundesbehörden die beschlossene Politik richtig umsetzen und dabei die Kosten im Rahmen bleiben. Lew hatte die Behörde bereits unter Präsident Bill Clinton geführt, in einer Zeit, als die USA Haushaltsüberschüsse erwirtschafteten.

Vor seiner Rückkehr in die große Politik arbeitete er an der New Yorker Universität als Professor für öffentliche Verwaltung und war darüber hinaus Mitarbeiter der Großbank Citigroup. Trotz dieses Engagements ist Lew nicht so stark mit dem US-Finanzsektor verwoben wie viele seine Vorgänger.

Der US-Präsident lobte während der Nominierung Lews dem scheidenden Amtsinhaber Timothy Geithner in den höchsten Tönen. Er habe die USA mit "sicherer Hand" durch die Finanzkrise geführt. Geithner zeigte sich "geehrt" als Finanzminister gedient zu haben.

Damit komplettiert Obama nach und nach seine Führungsmannschaft. Am Montag hatte er bereits seine beiden Kandidaten für den Chefposten der CIA und des Verteidigungsministeriums benannt. Geheimdienstdirektor soll der Obama-Vertraute John Brennan werden. Das Pentagon soll der frühere republikanische Senator Chuck Hagel leiten.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Panorama

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 14. April

    Ein Amselküken in Frankfurt, Frühlingsgefühle in Berlin, Wasserspaß und Hahnenkämpfe zum Neujahrsfest in Asien und ein öffentlicher Bußdienst für einen unflätigen Nachbarn in den USA. Das und mehr sehen sie in unseren Fotos des Tages.

  • [image]

    Die furchterregendste Gondelfahrt der Welt

    Was Besuchern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für die Einwohner der georgischen Stadt Tschiatura Alltag. Die Seilbahnen aus der Stalin-Zeit an den Hängen des Kaukasus fahren trotz Rost noch immer.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

  • [image]

    Die besten deutschen Aktien –
    und die größten Verlierer

    Die große Rally scheint es in diesem Jahr an den Aktienmärkten nicht zu geben. Der Dax etwa notiert nach den ersten drei Monaten 2014 nur wenig verändert. Umso wichtiger ist es deshalb, die richtigen Aktien herauszupicken. Wir zeigen die größten Gewinner und Verlierer aus Deutschland.