• The Wall Street Journal

Telefonica Deutschland auf dem Sprung in den TecDax

    Von THOMAS LEPPERT

Der TecDax wird ein neues Schwergewicht bekommen. Nach dem Börsengang der Tochter Telefonica Deutschland Ende Oktober 2012 erfüllt die Aktie mittlerweile die Kriterien für eine Aufnahme in den deutschen Technologieindex. Per Ende Januar lag die Aktie bei der Marktkapitalisierung auf Rang vier, beim Umsatz-Kriterium auf Platz acht unter den TecDax-Aktien.

Für eine reguläre Aufnahme in den Index, wie sie nun zum März-Termin ansteht, muss eine Aktie jeweils mindestens unter den besten 35 liegen. Mit den Plätzen vier und acht erfüllt Telefonica Deutschland sogar die Kriterien, die sie für einen sogenannten "Fast Entry" qualifizieren, für den die strengere 25/25-Regel gilt. Der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse, der über die Indexzusammensetzung entscheidet, wird daher bei seiner halbjährlichen Überprüfung am 5. März nicht darum herumkommen, das Papier in den TecDax aufzunehmen.

dapd

Die Aktie von Telefonica Deutschland, im Bild der Vorstandsvorsitzende Rene Schuster, wird im März in den TecDax einziehen.

Eine Umbenennung in TelekomDax droht dem TecDax zwar nicht. Gleichwohl wäre Telefonica Deutschland bereits der fünfte Telekom-Wert in dem 30 Werte umfassenden Index neben United Internet, QSC, freenet und Drillisch .

Ein Kopf an Kopf-Rennen darum, wer seinen Platz freimachen muss, liefern sich die Aktien von Xing und Solarworld . Während Solarworld nach massiven Kursverlusten stark an Marktkapitalisierung eingebüßt haben, ist der Streubesitz bei Xing auf Grund des Übernahmeangebots von Burda stark gesunken, was ebenfalls die Marktkapitalisierung mindert.

Eine Änderung zeichnet sich auch im Nebenwerte-Index MDax ab. Die gute Kursentwicklung wie auch der hohe Streubesitz liefern der Aktie des Automobilzulieferers Norma Group gute Argumente für eine Aufnahme. Wackelkandidat im MDax ist die Vossloh -Aktie.

Kleine Hoffnungen kann sich Villeroy & Boch machen, künftig im SDax gelistet zu sein. Bei den Kriterien Marktkapitalisierung und Börsenumsätze lag die Aktie per Ende Januar auf den Plätzen 102 und 100. Als Wackelkandidat gilt die Aktie des Energieversorgers MVV, die bei den Umsätzen nur Position 111 einnimmt. Ihr Pfund ist aber Platz 79 bei der Marktkapitalisierung. Sollten die Index-Experten dieser Kennziffer einen höheren Stellenwert zubilligen, wäre der Verbleib von MVV im SDax gesichert. Für den SDax gilt die 110/110-Regel.

Keine Änderungen wird es im Dax und Euro-Stoxx-50 geben. Hier findet die reguläre Quartalsüberprüfung nur einmal jährlich im September statt. Außerplanmäßig sind hier Änderungen nur dann möglich, wenn sich Aktien gemäß den strengeren Regeln für einen "Fast Entry" bzw. "Fast Exit" aufdrängen. Dies ist derzeit aber nicht der Fall.

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@dowjones.com

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Haus der Woche

  • [image]

    Australische Villa im Zeichen des Drachens

    Feurig kommt dieses Luxusanwesen im australischen Melbourne daher: Auf dem Dach wacht ein mächtiger Terrakotta-Drache und im Haus lodern dutzende Kaminfeuer. Die Ausstattung mit Tennisplatz, Pool und ausgiebigen Ländereien lässt es jedem Australien-Fan warm ums Herz werden.

  • [image]

    Alt, neu, kurios und nicht chancenlos – Parteien zur Europawahl

    In Deutschland sind 25 Parteien zur Europawahl zugelassen. Neben den etablierten Bundestagsparteien können sich die Wähler für eine Menge kurioser Alternativen entscheiden – von der Christlichen Mitte bis zur Bayernpartei. Da die 3-Prozent-Hürde gefallen ist, haben die Kleinen sogar eine Chance.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 15. April

    Wilde Tulpen in Afghanistan, Wasserfontänen in China, der Vollmond über Schanghai und Ordensbrüder mit wunden Füßen in Spanien. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Die furchterregendste Gondelfahrt der Welt

    Was Besuchern den Angstschweiß auf die Stirn treibt, ist für die Einwohner der georgischen Stadt Tschiatura Alltag. Die Seilbahnen aus der Stalin-Zeit an den Hängen des Kaukasus fahren trotz Rost noch immer.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.