• The Wall Street Journal

Hacker spionieren europäische Regierungscomputer aus

    Von dapd

Hacker haben in der vergangenen Woche mit einer neuen Schadsoftware namens "MiniDuke" die Computernetzwerke mehrerer europäischer Regierungen und internationaler Organisation angegriffen. Das teilte das russische Sicherheitsunternehmen Kapersky Lab in einer Erklärung mit.

In einem neuen Forschungsbericht von Kapersky Lab wird die Malware analysiert, die sich eine Sicherheitslücke im Programm Adobe Reader zunutze macht, wie die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti am Donnerstag berichtete. Ziel der Hacker-Angriffe seien demnach Regierungsinstitutionen in der Ukraine, Belgien, Portugal, Rumänien, Tschechien und Irland sowie eine Reihe von Forschungsinstituten gewesen. "Das ist eine sehr ungewöhnliche Attacke", sagte Firmenchef Eugene Kapersky. Diese Art der Programmierung von Schadsoftware sei vor allem Ende der 1990er bis Anfang der 2000er-Jahre verwendet worden, sei aber mit modernen Techniken verfeinert worden und dadurch besonders gefährlich.

In den vergangen Wochen und Monaten war es vermehrt zu aufsehenerregenden Hacker-Attacken gekommen. Unter anderem waren der Kurznachrichtendienst Twitter, der Softwareriese Microsoft, Zeitungen wie die "Washington Post" und die Unternehmen EADS und ThyssenKrupp angegriffen worden. Für die Attacken wurde meist China verantwortlich gemacht.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de

Copyright 2012 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten

Dieses Textmaterial ist ausschließlich für Ihre private, nicht kommerzielle Nutzung. Die Verbreitung und die Nutzung dieses Materials unterliegt unserem Abonnentenvertrag und ist urheberrechtlich geschützt.

Haus der Woche

  • [image]

    Hippe Box aus Licht und Glas in Venice Beach

    Ein Haus aus Licht und Glas, nur einen Steinwurf von dem bunten Treiben auf der Promenade von Venice Beach entfernt, ist unser Haus der Woche. Von der Couch aus blickt man hier direkt in den blauen Himmel über dem Strand bei Los Angeles.

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 10. April

    Eine Ostereier-Färbe-Maschine in Nordrhein-Westfalen, frisch gezimmerte Särge in Wien, gewalttätige Polizisten in den USA und Papp-Wahlkandidaten in Indien. Das und mehr sehen Sie in unseren Fotos des Tages.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Wie sich die Nasdaq seit dem Tech-Crash verändert hat

    Vor gut 14 Jahren begann in den USA die Tech-Blase zu platzen. Jetzt bewegt sich der Nasdaq Composite wieder auf dem Niveau von damals. Ist das ein Grund zur Sorge? Wir zeigen, was sich seitdem an der Nasdaq verändert hat und was das für Anleger heute bedeutet.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

  • [image]

    Die besten deutschen Aktien –
    und die größten Verlierer

    Die große Rally scheint es in diesem Jahr an den Aktienmärkten nicht zu geben. Der Dax etwa notiert nach den ersten drei Monaten 2014 nur wenig verändert. Umso wichtiger ist es deshalb, die richtigen Aktien herauszupicken. Wir zeigen die größten Gewinner und Verlierer aus Deutschland.