• [image]

    EU will einen Investitionsboom entzünden

    Die EU-Kommission will am Mittwoch Pläne für einen neuen Investitionsfonds vorstellen, der Europas schwächelnde Wirtschaft anschieben soll. Sie hofft, dass private Geldgeber letztlich 315 Milliarden Euro für den Bau von Brücken und anderer Infrastruktur bereitstellen. Es ist eine riskante Wette.


What’s News —

Automatisierung

Wirtschaft

Technologie

Unternehmen

International

Video

  • ThyssenKrupp noch nicht am Ziel

Kolumnen

  • Bankenwandler
    [image]

    Digitaler Wandel entwickelt sich zum Mainstream im Banking

    Auf der Veranstaltung “Finanzdienstleister der nächsten Generation” konnte man erleben, dass Vertreter der Finanzbranche die jungen Fintech-Unternehmen längst nicht mehr belächeln, sondern als ernsthafte Partner ansehen. Manche fürchten sie auch als neue Wettbewerber.

  • Kolumne: Der Stromzähler
    [image]

    Irre Energiewende: Grüne Bürgermeister gehen voran

    Energie- und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel schimpfte kürzlich über die „irren Zustände“, die bei der Energiewende herrschten. Doch ein Blick auf die „grün“ regierten Städte Tübingen, Freiburg und Stuttgart zeigt, dass die kommunalen Vorreiter allesamt guten Mutes sind.

  • Chefsache
    [image]

    Wer wird Deutschlands Meister-Bullshitter?

    Zwei aktuelle Bücher plädieren für mehr klare Sprache, weniger Worthülsen und bitte keine Patentrezepte mehr in hiesigen Unternehmen. Doch weil sinnloses Geplauder wohl allzu viel Spaß macht, laden Hamburger Autoren jetzt zum ersten Bullshit-Slam Deutschlands ein.

  • Rangliste

  • Unternehmensranking
    [image]

    Die wertvollsten Unternehmen der Welt

    An der Börse werden aktuelle Werte und die Hoffnung auf künftige Einnahmen gehandelt. Gerade Google hat davon profitiert. Die Hoffnung auf steigende Umsätze in der Zukunft hat den Internetkonzern zum drittteuersten Unternehmen der Welt gemacht. Hier die Liste der Spitzenreiter.

Settings 1 Tag

Chart verfügbar bei Finanzen.net

Panorama

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 25. November

    Schlangestehen in Kaschmir, zwei neue Arme für einen Amputierten in Boston, ein Felsbrocken pendelt bedrohlich in einer Kirche in Wien, und in Kairo ist ein mehrstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Das und mehr zeigen unsere Fotos des Tages.

  • [image]

    Freispruch im Fall Brown - Ferguson brennt

    Die Jury hat entschieden: Der Polizist, der Michael Brown erschossen hat, wird nicht angeklagt. Überall in den USA gehen Farbige gegen das Urteil auf die Straße. In Ferguson eskaliert die Gewalt.

  • [image]

    Zehn Jobs, die Roboter schon besser können als wir

    Wenn es bei der Arbeit anstrengend, gefährlich oder langwierig wird, dann sind Roboter ein guter Ersatz für menschliche Mitarbeiter. Präzision und Durchhaltevermögen zeichnen sie aus. Nur zu komplex und kreativ darf die Tätigkeit nicht sein.

  • [image]

    Diese Wohnungen halten einen Atomangriff aus

    In den Weiten der Prärie, irgendwo im US-Bundesstaat Kansas, ist ein Silo unter der Erde. 12 Luxus-Bunker bieten den Bewohnern allen erdenklichen Luxus - und Schutz vor dem dritten Weltkrieg.

  • [image]

    Die Gewinner und Verlierer der Berichtssaison

    Einzelthemen beherrschen die Berichtssaison im dritten Quartal. Wer volle Auftragsbücher hat oder Anleger mit Ausschüttungen beglückt, legte zu. Wer dagegen vor schwächeren Geschäften warnt, musste herbe Kursverluste hinnehmen. Wir präsentieren die größten Gewinner und Verlierer.

  • [image]

    Die zehn besten Länder der Welt zum Auswandern

    Die britische Großbank HSBC hat rund 9.000 Expats gefragt, wo es sich zu leben lohnt. Deutschland schneidet besonders gut ab - aber es sind auch einige Überraschungen dabei.

Haus der Woche

  • [image]

    Ein modernes Traumhaus der skurrilen Art in Boston

    Treppenstufen, die Babygeräusche von sich geben, Zimmer im Raumschifflook und Bälle wohin das Auge reicht. Unser Haus der Woche liegt in der Nähe von Boston und gehört einem Ex-Hedgefonds-Manager und Hockey-Club-Besitzer dem es wohl nicht skurill genug sein kann.

  • 25 Jahre Mauerfall

  • [image]

    Wind of Change - Die Berliner Mauer damals und heute

    Über 155 Kilometer erstreckte sich die Mauer, die Berlin teilte. In den letzten 25 Jahren hat sich an ihrer Stelle einiges geändert. Wo einst Stacheldraht, Grenzposten und Panzer im Niemandsland waren, findet man heute Einkaufszentren, Parks, Bürokomplexe und Bahnhöfe mit riesigen Glasfronten.

Ticker : Aktuelle Nachrichten von heute

Alle Artikel sind um 15 Minuten verzögert. Wenn Sie Realtime-Nachrichten erhalten möchten, kontaktieren Sie bitte unseren Sales-Support.

Für Abonnenten erhältlich

Partner Center
Werbung