• [image]

    Für die britische Kohle geht das Licht aus

    Für die britische Kohle ist bald Schicht im Schacht. Doch das Vereinigte Königreich hängt bei der Stromerzeugung noch immer von dem Energieträger ab. Russland gehört zu den großen Profiteuren dieser Entwicklung.

  • [image]

    Bald wird der Kaffee teurer

    Die Terminmarkt-Kontrakte für Kaffee haben sich in diesem Jahr im Wert fast verdoppelt. Noch schlägt das nicht auf die Supermarktpreise durch. Doch bis Mitte des Jahres dürfte das Kilo deutlich teurer werden.


What’s News —

Länderranking

Märkte

Unternehmen

International

Deutschland

Video

  • Galaxy S5 vs. HTC One

Kolumnen

  • Chefsache
    [image]

    Warum Vorständinnen scheitern

    Vorige Woche gab es gleich zwei Neuigkeiten von weiblichen Vorständen: Elke Strathmann muss überraschend den Automobilzulieferer Continental verlassen, Marion Schick trennt sich „aus gesundheitlichen Gründen" von der Deutschen Telekom. Wann ist die Zeit endlich reif für Frauen in Spitzenjobs?

  • Der Stromzähler
    [image]

    Reformiertes EEG: Gut für die Großen, schlecht für die Kleinen

    Vergangene Woche hat das Bundeskabinett einen Entwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich die Bundesregierung bei diesem Vorhaben mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert sieht. Die Tücke liegt im Detail.

  • Der Bankenwandler
    [image]

    P2P-Finanzierung goes Mittelstand

    Digital Finance verändert die Finanzierungswelt. Der Kreditmarktplatz Lending Club überschreitet ein Kreditvolumen von 4 Milliarden Dollar und ist nun in die Unternehmensfinanzierung eingestiegen. In Deutschland startet mit Zencap ebenfalls eine Finanzierungsbörse für Unternehmen.

  • Kolumne Gründerjahre
    [image]

    Die Berliner Gründer-Party ist nicht vorbei - sie hat nie begonnen

    Ein Journalist erklärt die Berliner Gründer-Party für beendet - und die Start-up-Szene steht Kopf. Dabei haben Journalisten wieder einmal erst selbst die Fallhöhe geschaffen, die es ihnen erlaubt sich am angeblichen Niedergang zu ergötzen.

Settings 1 Tag

Chart verfügbar bei Finanzen.net

Panorama

  • [image]

    Die Welt in Bildern: 23. April

    Bayern-Fans in Madrid, kleine Toreros in der Arena von Sevilla, eine kalte Dusche auf den Philippinen und ein Hoffnungsschimmer für Griechenland. Das und noch viel mehr steckt heute in unseren Bildern des Tages.

  • [image]

    Die Auto-Neuheiten aus China

    Der chinesische Automarkt gilt als schwierig - aber auch als lukrativ. Im Jahr des Pferdes versuchen die Autobauer mit limitierten Editionen und protzigen Modellen, die Käufer zu umgarnen. Wir zeigen Ihnen die Neuheiten der Automesse in Peking.

  • [image]

    Panini-Sticker: Höhepunkte aus 40 Jahren

    Zur Weltmeisterschaft im eigenen Land kamen 1974 die ersten Panini-Klebebilder in Deutschland auf den Markt, inzwischen haben sie Kultstatus. Ein Rückblick auf 40 Jahre Fußballgeschichte.

  • [image]

    Diese Länder sind die Wachstums-Stars

    Die Weltwirtschaft gewinnt weiter an Schwung. Wachstums-Impulse kommen aus den Industrieländern, auch aus Europa. Die höchsten Wachstumsraten sitzen aber woanders. Wir zeigen Ihnen, wo die Wirtschaft am stärksten boomt.

  • [image]

    Die bestverdienenden Bankenchefs der Welt

    Das vergangene Jahr hat sich für die Chefs der internationalen Großbanken wieder gelohnt. Doch auch in der Liga der Großverdiener gibt es deutliche Klassenunterschiede. Wir haben aufgelistet, wer wie viel erhalten hat.

Haus der Woche

Ticker : Aktuelle Nachrichten von heute

Alle Artikel sind um 15 Minuten verzögert. Wenn Sie Realtime-Nachrichten erhalten möchten, kontaktieren Sie bitte unseren Sales-Support.

Für Abonnenten erhältlich

  • Abtransport von Chemiewaffen aus Syrien fast vollständig

    Der Abtransport syrischer Chemiewaffen zur Vernichtung außer Landes ist auf der Zielgraden. Überschattet werden die Fortschritte von Berichten, wonach in dem Bürgerkriegsland Chlorgas als Waffe eingesetzt worden ist.

  • Nach dem Rückruf von Millionen von Autos wegen Problemen mit der Zündung wappnet sich General Motors gegen eine Welle von Schadenersatzklagen. GM argumentiert, dass man für Fehler aus der Zeit vor dem Insolvenzverfahren nicht haftbar gemacht werden könne.

Partner Center
Werbung