Motorola hat drei neue Smartphones seiner Droid Razr genannten Reihe vorgestellt: Das Droid Razr HD, das Droid Razr Maxx HD und das Droid Razr M. Das HD-Modell hat eine Bildschirmdiagonale von knapp zwölf Zentimetern, und die Afulösung des Displays ist höher. Laut Motorola hat das neue Modell auch eine längere Batterielaufzeit. Das Droid Razr Maxx hat ähnliche Eckdaten, aber eine bessere Batterie, die bis zu 21 Stunden Gesprächszeit erlauben soll.

Das M-Modell ist kompakter, mit einem Bildschirm von knapp elf Zentimetern. Die Geräte sind Android-basiert. Das M-Modell kann in den USA ab jetzt für 99 US-Dollar vorbestellt werden. Die beiden anderen Modelle sollen bald folgen, so Motorola-Chef Dennis Woodside.

Auf der Präsentation ließen sich die Motorola-Chefs zum einen oder anderen Apple-Seitenhieb hinreißen: So sei die Farbsättigung 85 Prozent besser als beim iPhone 4S, außerdem funktionieren Youtube und Google Maps Apps auf dem Smartphone, wie Woodside betonte.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de