dapd

FRANKFURT -- Moody's hat die Kreditwürdigkeit von Nokia heruntergestuft. Die Agentur senkte die Bonität des finnischen Handyherstellers um eine Stufe auf "Baa3" von "Baa2". Der Ausblick bleibt negativ.

Zur Begründung nannte Moody's den schwachen Ausblick, den Nokia vergangene Woche für das erste Quartal gegeben hatte. Demnach hat der Telekomausrüster in der Kernsparte "Devices + Services" wesentlich schwächer abgeschnitten als erwartet. Der Absatz von Mobiltelefonen fiel um 16 Prozent im Jahresvergleich.

Auch sorgt sich Moody's um den Fortschritt von Nokia bei Smartphones. So lasse der Absatz von Geräten mit dem Nokia-Betriebssystem Symbian kräftig nach, während die neuen Lumia-Smartphones, die mit Software von Microsoft laufen, nur langsam aus den Startlöchern kommen.

Kontakt zum Autor: matthias.goldschmidt@dowjones.com