Unternehmen

Pfizer und Bristol machen Druck auf Bayer

Sonntag, 30. Dezember 2012, 15:09 Uhr

Die beiden Pharmakonzerne Bristol-Myers Squibb und Pfizer haben schneller als gedacht eine Zulassung für ihren Gerinnungshemmer Eliquis in den USA erhalten. Die Genehmigung zur Vermarktung des Mittels macht den Weg frei für Erlöse, die in der Spitze 2 Milliarden US-Dollar jährlich erreichen könnten. Dem deutschen Pharmahersteller Bayer entsteht damit bei Gerinnungshemmern ein gewichtiger Wettbewerber.

Mit den USA kann das Mittel von Bristol-Myers und Pfizer nun auf allen wichtigen Pharmamärkten der Welt verabreicht werden....