Unternehmen

SAS erringt Etappensieg bei der Durchsetzung von Sparzielen

Montag, 19. November 2012, 09:07 Uhr

Die angeschlagene skandinavische Airline SAS hat sich mit einem Teil ihrer Mitarbeiter über die geplanten Einsparungen geeinigt. Die Gewerkschaft der Flugbegleiter akzeptierte "deutliche Änderungen" der Arbeitsbedingungen. Zudem verzichtete sie auf geplante Gehaltserhöhungen in den kommenden beiden Jahren und stimmte der Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 65 Jahre zu. Dagegen konnte sich das Star-Alliance-Mitglied bei der Forderung nach Lohnkürzungen nicht durchsetzen, wie die Arbeitnehmervertreter am Montag...