Technologie

Intel hinkt mit seinem Internetfernsehen hinterher

Mittwoch, 2. Januar 2013, 11:35 Uhr

Die Bemühungen von Intel zur Entwicklung eines eigenen Internetfernseh-Angebots mit entsprechender Hardware ist offenbar ins Stocken geraten. Die Entwicklung dauere länger als erwartet, sagten informierte Personen. Grund seien unter anderem Verzögerungen bei den Verhandlungen mit Medienkonzernen über Lizenzvereinbarungen.

Im März vergangenen Jahres hatte das Wall Street Journal bereits über die überraschenden Pläne des Chipherstellers berichtet, Internetfernsehen anzubieten. Mit einem neu zu schaffenden "virtuellen...