consisting

Märkte

Deutsche Schätze werfen wieder Minirendite ab

Mittwoch, 2. Januar 2013, 15:26 Uhr

Die fortschreitende Entspannung an den Finanzmärkten hat sich erstmals seit Oktober wieder in einer positiven Auktionsrendite deutscher Schatzanweisungen bemerkbar gemacht. Im Vergleich zur vorangegangenen Versteigerung der zweijährigen Papiere am 5. Dezember stieg die durchschnittliche Rendite von minus 0,01 auf eine Minirendite von plus 0,01 Prozent. Die Realverzinsung - unter Abzug der Inflation – bleibt natürlich weiter negativ. Die als sicherer Anlagehafen in Krisenzeiten geltenden deutschen Papiere haben damit zwar weiter etwas an Zulauf verloren, gleichwohl spiegelt das weiter extrem niedrige Renditeniveau die...