Syrische Rebellen haben nach Angaben von Aktivisten einen wichtigen Luftwaffenstützpunkt im Norden des Landes angegriffen. Die Aufständischen hätten mit aller Gewalt versucht, den Militärflughafen in Taftanas zu stürmen. Das berichtete die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch. Es habe sich um "einen der heftigsten" Angriffe auf die Basis gehandelt, die die Rebellen seit langem einnehmen wollen. Die syrische Armee verteidigte das Gelände demnach mit Hubschraubern und tötete vier Aufständische, ein Helikopter wurde von Gegenfeuer getroffen.

Die Gegner des Regimes von Präsident Baschar al Assad haben ihre Attacken auf wichtige Luftwaffenstützpunkte in den vergangenen Wochen verstärkt, um den Regierungstruppen strategisch wichtige Bastionen rund um die Wirtschaftsmetropole Aleppo abzuringen. Assads mächtige Luftwaffe ist eines der größten Hindernisse für die Umsturzversuche der Aufständischen.

Kontakt zum Autor: redaktion@wallstreetjournal.de