boating

Deutschland

Organspende-Skandal an Uniklinik in Leipzig

Aktualisiert Mittwoch, 2. Januar 2013, 15:51 Uhr

Erneut erschüttert ein Skandal um Schummeleien bei Organspenden das Vertrauen in das Gesundheitswesen. An der Uniklinik Leipzig haben Ärzte bei Dutzenden Patienten falsche Angaben gemacht, damit sie auf der Warteliste nach oben rutschen und schneller eine neue Leber bekommen. Der Direktor der Transplantations-Chirurgie sowie zwei Oberärzte wurden deswegen von ihren Aufgaben entbunden. Das teilte die Klinik mit. Am Mittwoch nahm die Staatsanwaltschaft Ermittlungen auf.

In den vergangenen Monaten waren bereits ähnliche...