hydrogen

Analyse

HP steckt tief in der Geldklemme

Freitag, 4. Januar 2013, 14:22 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass der Tech-Gigant Hewlett Packard ein Cashflow-Problem hat. Doch es könnte größer sein, als den meisten Investoren klar ist.

In seinem jährlichen Börsenbericht vor einer Woche offenbarte HP, dass es im Geschäftsjahr 2012, das im Oktober endet, 4,3 Milliarden US-Dollar an Forderungen verkauft hat. Diese Verkäufe entsprechen fast zwei Drittel des Cashflows des Jahres 2012 – gegenüber 35 Prozent des...