Analyse

Gelddruckmaschinen lassen Devisenmärkte kalt

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:03 Uhr

Am Devisenmarkt hatte die quantitative Lockerung, bei der Zentralbanken den Markt mit frisch gedrucktem Geld fluten, in letzter Zeit nicht immer die gewohnten Auswirkungen.

Auf den ersten Blick ist die Rechnung einfach: Druckt eine Notenbank Massen an Geld, sind existierende Anlagen weniger wert und die Währung fällt am Markt. Im Austausch soll die Konjunktur von solchen Maßnahmen profitieren.

In den vergangenen Jahren wurde...

decisions