Montag, 28. Januar 2013, 08:57 Uhr

Protestwelle in Ägypten

image

Ein Demonstrant wirft am Sonntag bei Zusammenstößen nahe des Tahrir-Platzes in Kairo einen Tränengas-Kanister zurück auf die Polizei. Ägyptens Präsident Mohammed Mursi verhängte am Sonnntag einen 30-tägigen Ausnahmezustand in drei Städten, die am härtesten von der politischen Gewalt getroffen werden. Binnen drei Tagen hat diese Dutzende Todesopfer gefordert.. Khalil Hamra/Associated Press

image

Demonstranten fliehen, nachdem sie die Polizei auf dem Tahrir-Platz mit Tränengas attackiert hat. Asmaa Waguih/Reuters

image

Auf einer Brücke, die zum Tahrir-Platz führt, schützen die Gegner von Präsident Mursi ihre Gesichter gegen das Tränengas Amr Abdallah Dalsh/Reuters

image

Die Polizei schießt mit Tränengas auf die Demonstranten in Kairo. In der Stadt Port Said wurden mindestens drei Menschen getötet wurden und Hunderte verletzt, nachdem Angreiferein Massenbegräbnis für einige der 31 Menschen attackiert hatten, die am Samstag während der Unruhen in der Stadt getötet worden waren. Amr Abdallah Dalsh/Reuters

image

Die Gewalt war am Samstag ausgebrochen, nachdem ein Gericht 21 Bewohner von Port Said wegen ihrer vermuteten Beteiligung am Tod von 74 Fußball-Fans des Vereins Al-Ahly im Anschluss an ein Fußballspiel im Jahr 2012 zum Tode verurteilt hatte. Khalil Hamra/Associated Press

image

Al-Ahly-Fans feiern das Urteil gegen die rivalisierenden Fans vom Klub Al-Masry aus Port Said am Samstag. Amr Nabil/Associated Press

image

Fans von Port Said reagieren am Samstag auf das Urteil. Hunderte Verwandte und Freunde versuchten die Gefängnismauern zu durchbrechen und die Verurteilten zu befreien. Mohammed Nouhan/Shorouk Newspaper via Associated Press

image

Verwandte beklagen die Urteile gegen die Männer. Mohammed Nouhan/Shorouk Newspaper via Associated Press

image

Al-Ahly-Fans beim Feiern. Dem Urteil vorausgegangen waren tödliche Zusammenstöße zwischen der Polizei und Demonstranten am Freitag, dem zweiten Jahrestag des Aufstands, an dessen Ende Ägyptens langjähriger Staatschef Hosni Mubarak abgesetzt wurde. Nameer Galal/Associated Press

image

Ultras der beiden Fußball-Klubs geben der Polizei zumindest eine Mitschuld an den tödlichen Krawallen in Port Said und kritisieren Präsident Morsi dafür, dass er zu wenig tue, um die Polizei zu reformieren. Amr Nabil/Associated Press

image

Fußball-Fans von Al-Ahly in Kairo. Die Anti-Regierungs-Proteste vom Freitag setzten sich am Samstag und Sonntag in Kairo und anderen Städten fort. Khalil Hamra/Associated Press

image

Das Urteil von Richter Sobhi Abdel-Maguid wurde von den Fans in Kairo begeistert aufgenommen. Khalil Hamra/Associated Press

image

Die Verteidiger der Fans aus Port Said erklärten, dass ausschließlich Fans von Al-Masry verurteilt wurden. Zum Tode Verurteilte werden in Ägypten üblicherweise gehängt. Ahmed Ramadan/Associated Press