Unternehmen

Software AG schafft Jahreziel, aber enttäuscht

Aktualisiert Dienstag, 29. Januar 2013, 11:06 Uhr

Die Software AG bekommt am Aktienmarkt eine deftige Quittung für die enttäuschenden Geschäftszahlen. Die Aktie des zweitgrößten deutschen Softwarekonzerns verliert zum Handelsauftakt mehr als 7 Prozent. Vorstandschef Karl-Heinz Streibich sieht das aber gelassen: „Wir haben unsere Wachstumsstrategie ja noch nicht einmal kommuniziert", sagte er dem Wall Street Journal Deutschland. Die neue Strategie will der Konzern noch am Dienstagvormittag verkünden.

Belastet von einem schwachen US-Geschäft und Investitionen in...

desirable