assumption

Unternehmen

Goldman erhält Millionenentschädigung für Geheimnisverrat

Dienstag, 26. Februar 2013, 09:11 Uhr

Die Investmentbank Goldman Sachs hat von einem US-Bundesgericht eine millionenschwere Entschädigung zugesprochen bekommen. Der ehemalige Direktor im Goldman-Board, Rajat Gupta, muss der Investmentbank mehr als 6,2 Millionen US-Dollar für Anwaltskosten und andere rechtliche Ausgaben erstatten. Dem Urteil vorausgegangen war ein Prozess wegen Insiderhandel.

Bereits im Oktober war der 64-jährige Gupta wegen des Verrats von Firmengeheimnissen an den Hedgefonds-Manager Raj Rajaratnam zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Der...