Jersey

Deutschland

Berlin verlangt von Rom Fortsetzung des Reformkurses

Dienstag, 26. Februar 2013, 16:13 Uhr

BERLIN—Die Wahlen in Italien sind bestimmt nicht nach dem Geschmack der Berliner Politik ausgegangen. Sowohl die schwierigen Mehrheitsverhältnisse in den beiden Parlamentskammern als auch das enttäuschende Abschneiden der vermeintlichen Reformkräfte um das Mitte-Links-Bündnis von Pier Luigi Bersani und den scheidenden Ministerpräsidenten Mario Monti sorgen für Ernüchterung. Umso mehr fordern darum wohl führende Vertreter der deutschen Regierungskoalition Italien zu weiteren Reformen auf.

Bundesaußenminister Guido...