Wirtschaft

Autoabsatz in Europa sinkt auf den niedrigsten Stand seit 17 Jahren

Aktualisiert Mittwoch, 16. Januar 2013, 11:34 Uhr

Autokäufer in Europa halten sich angesichts der Eurokrise und der schwächelnden Konjunktur weiter zurück. "Das ist der zweitgrößte jährliche Absatzeinbruch seit 1993", sagte Ivan Hodac, Generalsekretär beim europäischen Automobilverband ACEA. Der hatte am Mittwoch die europäischen Fahrzeugneuzulassungen des vergangenen Jahres veröffentlicht, ein Indikator für die Automobilbranche. So fanden im vergangenen Jahr nur rund 12,5 Millionen Fahrzeuge einen neuen Besitzer. Das waren 7,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Vor allem der Dezember verlief sehr schlecht. Es wurden nur rund 840.000 Autos verkauft, 16...