Analyse

Autobauer stehen vor dem Peak-Car-Problem

Donnerstag, 17. Januar 2013, 22:51 Uhr

Die Wahrheit ist schmerzlich für alle, die in der europäischen Autobranche arbeiten: Die Europäer fahren immer weniger Auto – und das wird sich wohl nicht ändern.

Die Analysten von Morgan Stanley haben dieses Phänomen als „Peak Car" bezeichnet, in Anlehnung an die Peak-Oil-These, nach der die Ölförderung ihre Spitze überschritten hat. In den reicheren europäischen Ländern gehen die Einwohnerzahlen zurück, die meisten Fahrzeuge sind relativ neu und halten länger, die Menschen verbringen immer weniger Zeit in ihren...