Unternehmen

AT&T stellt 10 Milliarden zurück

Freitag, 18. Januar 2013, 08:47 Uhr

Der US-Telekomkonzern AT&T nimmt für das vierte Quartal eine Rückstellung in Höhe von 10 Milliarden US-Dollar vor. Damit reagiert das Unternehmen auf gestiegene Pensionsverpflichtungen und das momentan niedrige Zinsumfeld. Der Konzern ist mit massiven Pensionsverpflichtungen konfrontiert, die bis zu den Tagen des Vorgängerunternehmens Ma Bell zurückreichen.

In einem Umfeld niedriger Zinsen steigen diese langfristigen Aufwendungen typischerweise an, da der momentane Wert dieser künftigen Zahlungen zulegt. AT&T...

Exklusiv für Abonennten