Unternehmen

Thyssen-Krupp-Aufsichtsräte verzichten auf halbes Fixum

Freitag, 18. Januar 2013, 10:21 Uhr

BOCHUM - Die amtierenden Mitglieder des Aufsichtsrats von Thyssen-Krupp machen angesichts des Debakels im amerikanischen Stahlgeschäft finanzielle Zugeständnisse. Sie verzichten auf die Hälfte ihrer festen Vergütungen für das vergangene Geschäftsjahr, sagte der Vorsitzende des Kontrollgremiums, Gerhard Cromme, zu Beginn der Hauptversammlung. Die Fehlentwicklung in der Sparte Steel Americas mache den gesamten Aufsichtsrat betroffen, sagte er.

Cromme bezeichnete den Verzicht auf die Hälfte der fixen Ausichtsratsvergütungen...

Exklusiv für Abonennten