hydrogen

Unternehmen

Morgan Stanley schreibt wieder schwarze Zahlen

Aktualisiert Mittwoch, 23. Januar 2013, 14:39 Uhr

Die US-Investmentbank Morgan Stanley ist im vierten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das New Yorker Institut verdiente von Oktober bis Dezember 507 Millionen US-Dollar bzw. 0,25 US-Dollar je Aktie, nach einem Verlust von 250 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Einnahmen legten um mehr als ein Fünftel auf rund 7 Milliarden Dollar zu. Auf die Bilanz drückten allerdings die Kosten für einen Vergleich mit der amerikanischen Notenbank Fed über missbräuchliche Zwangsräumungen während der Finanzkrise und ein negativer...