Sonntag, 20. Januar 2013, 16:22 Uhr

Luxus zum Mieten

Umdenken auf dem Immobilienmarkt: Viele Reiche haben genug Geld, um sich eine tolle Penthouse-Wohnung zu kaufen. Trotzdem mieten sie lieber und warten ab, wohin der Markt läuft. Für diese Freiheit zahlen sie gern astronomische Summen. Sehen Sie selbst, ob es sich lohnt.

image

Der Immobilienprojektentwickler Don Peebles lebt mit seiner Familie in einer 440 Quadratmeter großen Wohnung, die monatlich 35.000 Dollar Miete kostet. Claudio Papapietro for The Wall Street Journal

image

Seine Frau Katrina hat zwei Monate damit verbracht, die Wohnung mit abstrakter Kunst, skurrilen Tapeten und plüschigen Sofas zu dekorieren. Auf dem Foto ist die Küche der Wohnung an der Manhattaner Upper West Side zu sehen. Claudio Papapietro for The Wall Street Journal

image

Die Familie hat große Summen in die Wohnung investiert, obwohl sie ihnen gar nicht gehört. Als Mieter bleiben sie flexibel, falls sie wieder umziehen wollen. „Unser Hauptwohnsitz muss keine gute Investition sein", sagt Peebles. Auf dem Foto ist ein Wohnzimmer der Wohnung zu sehen. Claudio Papapietro for The Wall Street Journal

image

Die zweite Küche in der Wohnung der Familie Peebles. Claudio Papapietro for The Wall Street Journal

image

In dem Gebäude gibt es außerdem ein Schwimmbad, einen Basketballplatz, eine Kletterwand und eine Bowlingbahn. Claudio Papapietro for The Wall Street Journal

image

Das Apartmentunternehmen Related Cos. hat gerade seine teuersten Mietwohnungen aller Zeiten auf den Markt gebracht. Die Objekte sind im New Yorker Hochhaus One MiMa Tower zu finden. One MiMA Tower

image

Die kleinsten Einheiten im One MiMa, kleine Ein-Zimmer-Wohnungen, fangen bei 4.800 Dollar pro Monat an. Drei-Zimmer-Penthäuser kosten bis zu 25.000 Dollar im Monat. Auf dem Foto ist das Wohnzimmer einer 12.500 Dollar teuren Mietwohnung zu sehen. Scott Frances

image

Das Schwimmbad im One MiMa . Außerdem gibt es im Gebäude ein privates Fitness-Center für die Bewohner. Scott Frances

image

In diesem neuen, 76 Stockwerke hohen Gebäude in Lower Manhattan, das vom Architekten Frank Gehry entworfen wurde, kosten Wohnungen bis zu 50.000 Dollar. dbox

image

Der Ausblick vom Wohnzimmer einer 10.000 Dollar teuren Wohnung im Gehry-Gebäude. dbox

image

Hier ist die Grillterrasse des Gehry-Gebäudes zu sehen. Sie ist allen Bewohnern zugänglich. dbox

image

The Avenue, ein Luxusmiethaus in Hollywood, sollte ursprünglich Wohnung für Wohnung verkauft werden. Doch der Geldgeber machte bankrott. Heute werden die Wohnungen für 7.000 bis 11.000 Dollar pro Monat vermietet. Christian Horan

image

Eines der teuersten Mietobjekte der USA ist das 4.650 Quadratmeter und 17 Schlafzimmer große Beverly Hills Estate, das dem Immobilienmagnaten Leonard Ross gehört. Die Miete beträgt zwischen 500.000 und 600.000 Dollar im Monat, je nach Anzahl der Mieter und Jahreszeit. Im Sommer ist die Miete höher. Nick Springett

image

Bis zu seinem Tod lebte hier der Medien-Tycoon William Randolph Hearst, heißt es in der Beschreibung der Immobilie. John F. und Jacqueline Kennedy verbrachten hier ihre Flitterwochen. Der Film „Der Pate" wurde hier gefilmt. Zum Haus gehören ein eigener Nachtclub, zwei Kinos, ein Tennisplatz und zwei Gästehäuser. Nick Springett

image

In San Francisco, wo die Immobilienfirma Related California ein Gebäude mit Luxuswohnungen unterhält und derzeit noch weitere baut, sind die Mieten schon zehn Prozent höher, als sie bei ihrem Höhepunkt vor der Rezession waren, sagt Vorstand Bill Witte. Im Paramount, dem 40-stöckigen Luxusmiethaus in der Innenstadt von San Francisco, liegen die Mieten mittlerweile über 48 Dollar pro Quadratmeter. Vor der Rezession lagen sie höchstens bei 43 Dollar. Paramount

image

Das Sonnendeck auf dem Paramount in San Francisco. Steve Freihon

image

Daniel de la Vega, Managing Partner bei One Sotheby's Realty in Miami, sagt, er habe derzeit sechs Wohnungen im Portfolio, die für mindestens 30.000 Dollar vermietet werden sollen. Es finden sich viel schneller Interessenten als früher. Vor allem sind es Ausländer, die eine Immobilie für später kaufen wollen. Zu sehen ist hier ein Miethaus für 35.000 Dollar pro Monat in Miami Beach. ONE Sotheby's International Realty