Unternehmen

Bank of America zahlt für Altlasten zweistellige Milliardensumme

Aktualisiert Montag, 7. Januar 2013, 19:11 Uhr

Die Bank of America hat sich auf einen Schlag zweier Mühlsteine aus der Zeit der Finanzkrise entledigt und dafür Milliarden auf den Tisch gelegt. So hat sie mit dem verstaatlichten Immobilienfinanzierer Fannie Mae nach jahrelangem Streit über faule Hypothekenpapiere eine Einigung erzielt. Gleichzeitig unterzeichnete sie gemeinsam mit neun weiteren amerikanischen Banken einen Vergleich mit US-Regulierern, die sie der missbräuchlichen Zwangsräumung in tausenden von Fällen bezichtigt hatten.

Dafür müssen die zehn US-Banken,...

rural