inevitably
Dienstag, 8. Januar 2013, 18:08 Uhr

Google in Pjöngjang: Besuch beim Klassenfeind

image

Ankunft am Flughafen von Pjöngjang: Auf diesem Foto der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua posieren der ehemalige Gouverneur des US-Staates New Mexiko, Bill Richardson (Dritter von links) und Googles Verwaltungsratschef Eric Schmidt (Zweiter von links) für ein Begrüßungsfoto. Es handele sich bei dem Besuch um eine "private, humanitäre Reise", hatte Richardson im Vorfeld erklärt. dapd

image

Über die Schulter geschaut: Der ehemalige Google-Chef Eric Schmidt (mit rotem Schal) und der frühere Gouverneur von New Mexiko, Bill Richardson (mit roter Krawatte) besuchen Studenten der Kim II Sung-Universität in Pjöngjang. David Guttenfelder/Associated Press

image

Besuchstermin: Eric Schmidt und andere Teilnehmer der Delegation besuchten einen Computerraum der Kim Il Sung-Universität in Pjöngjang. Das autoritäre Regime in Nordkorea wacht streng darüber, was die Studenten im Internet lesen können - und was nicht. David Guttenfelder/Associated Press

image

Warum die Reise? Eric Schmidt, eigentlich ein Verfechter der Freiheit des Internet, hat sich bislang nicht öffentlich zu den Beweggründen seiner Teilnahme an der Reise geäußert. Dabei befindet er sich nun in einem Land, in dem der Zugang zu Informationen über das Internet beschränkt wird. Kyodo/Reuters

image

Während seines Besuchs im Computerraum der Universität ließ es sich Eric Schmidt nicht nehmen, ein paar Schnappschüsse zu machen. Was genau auf den Bildschirmen zu erkennen ist, war leider nicht zu erfahren. David Guttenfelder/Associated Press

image

Konzentriertes Arbeiten: Auf diesem Bild ist ein Student zu sehen, der im Computerraum der Universität vor einem Bildschirm sitzt. David Guttenfelder/Associated Press

image

Am Flughafen: Einen Tag vor dem Besuch der Universität war Schmidt (Mitte) am Flughafen von Pjöngjang gelandet. Zur Reisegruppe gehören neben Richardson und Schmidt auch noch Jared Cohen, der früher im US-Außenministerium gearbeitet hat. Er hat den Google-Think Tank Google Ideas gegründet. Ebenfalls mit von der Partie: Tony Namkung, ein langjähriger Berater von Richardson, der schon früher mit ihm nach Nordkorea gereist war. David Guttenfelder/Associated Press

image

Reiseroute unbekannt: Bei einem Gespräch in Peking sagte Richardson (links) vor dem Abflug, dass Nordkorea über den Reiseverlauf entscheiden würde und dass man sie nach der Ankunft im Land darüber informieren würde. David Guttenfelder/Associated Press