Unternehmen

T-Mobile USA wirbt aggressiv um Prepaid-Kunden

Mittwoch, 9. Januar 2013, 07:22 Uhr

Die US-Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom setzt allen Unkenrufen zum Trotz weiter auf den hart umkämpften Prepaid-Markt. Mit einem neuen unbegrenzten und vertragsfreien Pauschalangebot will T-Mobile USA Kunden anlocken und so den größeren Konkurrenten die Stirn bieten. „Die Theorie, dass der Prepaid-Markt stirbt, ist falsch", gab sich T-Mobile-USA-Chef John Legere auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas siegessicher.

Die Telekom-Tochter rangiert in den USA abgeschlagen auf Platz 4 hinter den weit...