Der Mitbegründer des Handelskonzerns Metro, Otto Beisheim, ist tot. Er starb im Alter von 89 Jahren, wie die Otto-Beisheim-Gruppe mitteilte. Beisheim habe an einer unheilbaren Krankheit gelitten und sei „wegen der Hoffnungslosigkeit seiner gesundheitlichen Lage" aus dem Leben geschieden, hieß es weiter.

Otto Beisheim, hier auf einem Foto aus dem Jahr 2004, ist im Alter von 89 Jahren verstorben. dapd

Beisheim gehörte zusammen mit der Familie Schmidt-Ruthenbeck zu den Gründern der Düsseldorfer Metro AG. MEO.XE -1,16% Metro AG Germany: Xetra 26,50 -0,31 -1,16% 23 Sept. 2014 17:35 Volumen (​15 Min. verzögert) : 743.414 KGV 56,97 Marktkapitalisierung 8,84 Milliarden € Dividendenrendite 3,77% Umsatz/Mitarbeiter 221.689 € Über die Otto-Beisheim-Gruppe hielt er zuletzt knapp zehn Prozent an dem Handelskonzern. Die Otto-Beisheim-Gruppe bleibe auch nach seinem Tod Aktionärin von Metro, sagte eine Sprecherin.

Bekannt war Beisheim auch für sein gesellschaftliches Engagement, für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Ein Beispiel ist die von ihm unterstützte Wirtschaftshochschule WHU - Otto Beisheim School of Management.

Die Vermögenslage Beisheims ist geregelt, wie die Otto-Beisheim-Gruppe weiter mitteilte. Sein Erbe werde in zwei gemeinnützige Stiftungen übergehen, womit sein kulturelles, karitatives und unternehmerisches Engagement fortgeführt werde.

Kontakt zum Autor: natali.schwab@dowjones.com