Wirtschaft

Japans Handelsdefizit auf Rekordniveau

Mittwoch, 20. Februar 2013, 08:04 Uhr

TOKIO - Ein kräftiger Anstieg der Importe im Januar hat in Japan zu einem Außenhandelsdefizit in Rekordhöhe geführt. Das Minus betrug 1,629 Billionen Yen und ist der höchste Passivsaldo für einen Monat seit Beginn der Datenreihe im Januar 1979. Es lag zugleich deutlich höher als die Erwartung von Ökonomen, die mit einem Defizit von 1,303 Billionen Yen gerechnet hatten.

Wie das Finanzministerium mitteilte, kletterten die Importe um 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Japan muss wegen der abgeschalteten Atomkraftwerke sehr...

create