Wirtschaft

EU-Kommission sieht schwarz für Spanien

Aktualisiert Freitag, 22. Februar 2013, 14:49 Uhr

Die EU-Kommission beurteilt die Wirtschaftsentwicklung in Spanien deutlich negativer als die Regierung des Landes und hält auch ein Erreichen des Defizitziels im laufenden Jahr für unwahrscheinlich. Die spanische Wirtschaft werde 2013 voraussichtlich erneut um 1,4 Prozent schrumpfen, prognostiziert die Kommission in ihrem Zwischenbericht und bestätigt damit die Wachstumsprognose für Spanien vom Herbst. Für das kommende Jahr wird weiterhin ein Wachstum von 0,8 Prozent erwartet. Die spanische Regierung geht von einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um lediglich 0,5 Prozent im Jahresdurchschnitt 2013 aus.

...
Wally