Unternehmen

Imperial Tobacco geht in Europa die Puste aus

Mittwoch, 30. Januar 2013, 09:47 Uhr

Der britische Tabakkonzern Imperial Tobacco sieht wegen der Verbraucherzurückhaltung in Europa härteren Zeiten entgegen. Im vergangenen Quartal per Ende Dezember verzeichnete das Unternehmen zwar ein Umsatzplus mit Tabak von zwei Prozent und um neun Prozent mit Feinschnitttabak. Bei den Zigarren legte der Erlös um drei Prozent zu. Allerdings werde das Konjunkturumfeld rauer, erklärte der Konzern im Vorfeld seiner Hauptversammlung.

Imperial Tobacco ist hierzulande vor allem mit Marken wie Gauloises, West, Peter Stuyvesant...

Exklusiv für Abonennten