Unternehmen

Salzgitter verfehlt die reduzierte Prognose

Mittwoch, 30. Januar 2013, 16:50 Uhr

Der Stahlkocher Salzgitter ist im vergangenen Jahr deutlich in die Verlustzone gerutscht. Nach einer Gewinnwarnung im November konnte der Konzern auch die damals reduzierten Erwartungen nicht erreichen. Die Neubewertung von steuerlichen Verlustvorträgen ließen das Nachsteuerergebnis 2012 auf minus 100 Millionen Euro einbrechen.

Noch im November hatte Salzgitter ein ausgeglichenes Vorsteuerergebnis in Aussicht gestellt. Verluste im dritten Quartal hatten das Erreichen der ursprünglich höheren Ziele nicht mehr möglich...