Unternehmen

Toyota ruft 1,3 Millionen Autos zurück

Mittwoch, 30. Januar 2013, 18:22 Uhr

TOKIO--Der japanische Autobauer Toyota muss erneut Autos zur Überprüfung in die Werkstätten zurückrufen. Diesmal sind 1,3 Millionen Fahrzeuge betroffen, vor allem in den USA. Bei diesen Autos können die Airbags oder die Scheibenwischer defekt sein. Das teilte die Toyota Motor Corp mit.

Die Japaner haben gerade erst den Titel als weltgrößter Autohersteller vom US-Wettbewerber General Motors zurückgewonnen, nachdem Toyota zuvor von Qualitätsproblemen ausgebremst worden war. Das Eingeständnis erneuter Probleme kommt deshalb...

Cuban