Unternehmen

Schwache Konjunktur setzt Infineon mächtig zu

Aktualisiert Donnerstag, 31. Januar 2013, 11:52 Uhr

Der Halbleiterhersteller Infineon steckt in der Konjunkturfalle. Im Quartal von Oktober bis Dezember gewann der Umsatzrückgang des Dax-Konzerns an Tempo und erreichte zweistellige Werte, dazu brach der Gewinn kräftig ein. Wie es weitergeht, hängt im Wesentlichen davon ab, wie schnell die Autobranche wieder an Fahrt gewinnt.

Nur noch 851 Millionen Euro Umsatz konnte die ehemalige Siemens-Tochter verbuchen, ein Zehntel weniger als im Vorjahresquartal. Unter dem Strich sieht es weitaus dramatischer aus. Der Konzernüberschuss...

Exklusiv für Abonennten