Unternehmen

Konzernumbau drückt Dow Chemical ins Minus

Donnerstag, 31. Januar 2013, 14:26 Uhr

Abschreibungen und hohe Kosten für Restrukturierungsmaßnahmen haben Dow Chemical im vierten Quartal tief in die Verlustzone gedrückt. Auf Jahressicht blieb bei dem US-Chemiekonzern nur etwa ein Drittel des Vorjahresgewinns übrig. Operativ lief das Geschäft im Schlussquartal dagegen gut, vor allem dank eines starken Agrargeschäfts, was die Marktschwäche unter anderem in China ausgleichen konnte.

Unterm Strich verbuchte der BASF-Konkurrent im Zeitraum von Oktober bis Dezember einen Verlust von 716 Millionen US-Dollar, nach...

Exklusiv für Abonennten