Märkte

Ende des Leerverkaufsverbots drückt Spaniens Börse

Aktualisiert Freitag, 1. Februar 2013, 14:18 Uhr

So wird sich das die spanische Börsenaufsicht CNMV nicht vorgestellt haben: Die Aufhebung des Leerverkaufsverbots am Donnerstag setzt dem Madrider Aktienmarkt am Freitag schwer zu. Der Ibex ging gleich zur Handelseröffnung um mehr als zwei Prozent in die Knie und konnte sich von den Verlusten bis zum Nachmittag nicht erholen. Besonders spanische Bankenwerte gerieten unter Abgabedruck und verloren bis zu fünf Prozent. Die Schwäche spanischer Bankentitel könnte noch eine Weile andauern.

Bei einem Leerverkauf veräußern...