Unternehmen

Chevron verdient im Schlussquartal gut 40 Prozent mehr

Freitag, 1. Februar 2013, 15:12 Uhr

Der US-Ölkonzern Chevron hat seinen Gewinn im vierten Quartal kräftig gesteigert. Die Erträge aus der Förderung von Öl und Gas legten zu und das Raffineriegeschäft schrieb wieder schwarze Zahlen nach einem Verlust im Vorjahreszeitraum. Unterm Strich verdiente Chevron mit 7,25 Milliarden US-Dollar rund 40 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Der gemessen am Marktwert zweitgrößte Ölkonzern der USA nach Exxon Mobil profitierte unter anderem von Ölfeldzukäufen in Westtexas, die die Öl- und Gasförderung ankurbelten. Außerdem...

Exklusiv für Abonennten