Sonntag, 3. Februar 2013, 11:20 Uhr

Die High-Tech-Tunnel der Drogenschmuggler

image

Im Juli 2012 wurde festgestellt, dass dieses Lagerhaus in San Luis als Endpunkt für einen 220 Meter langen Tunnel diente, der von der mexikanischen Grenzstadt San Luis Rio Colorado über die Grenze führte. Randy Hoeft/The Yuma Sun/Associated Press

image

Der Zugang zu dem Tunnel in San Luis war dieses Loch im Boden des Gebäudes. Drug Enforcement Administration/Associated Press

image

Das Innere des Tunnels hatte einen Holzboden und Steinwände. Das andere Ende war eine Eisfabrik. Drug Enforcement Administration/Associated Press

image

US-Drogenermittler erklärten, dass diese Pakete mit Methamphetamin durch den Tunnel in San Luis geschmuggelt wurden. Drug Enforcement Administration/Associated Press

image

Doug Coleman, Spezialagent bei der Drogenbehörde DEA in Arizona, erklärte Medienvertretern nach Entdeckung des Tunnels, dass die 55 Fässer um ihn herum mit Schmutz gefüllt waren, der beim Aushub des Tunnels entstand. Randy Hoeft/The Yuma Sun/Associated Press

image

In einem weiteren grenzüberschreitenden Tunnel unterhalb einer Wasseraufbereitungsanlage im mexikanischen Tecate, östlich von Tijuana, konnten die Schmuggler den Strom, die Belüftungssysteme und die Wasserpumpen über diese Schalter bedienen. Jorge Duenes/Reuters

image

Journalisten wurden im Dezember 2012 durch den Tunnel geführt. Sieben Personen, die in dem Tunnel arbeiteten, als er aufgespürt wurde, wurden verhaftet. Jorge Duenes/Reuters

image

Ermittler bereiten sich am 30. November 2011 vor, um einen Tunnel in einem Lager in Otay Mesa in Kalifornien zu besteigen. Der Tunnel, der von den USA aus in ein kleines Geschäftsgebäude in Tijuana führte, besaß einen Aufzug, Holzböden und Beleuchtung. Sandy Huffaker/Getty Images

image

Diese Öffnung führte von dem Tunnel ins Lagerhaus in Otay Mesa. Sandy Huffaker/Getty Images

image

Blick in den Tunnel in Otay Mesa. Sandy Huffaker/Getty Images

image

Ein Spezialagent des US-Heimatschutzes, der seinen Namen nicht nennen wollte, bereitet sich am 4. November 2010 auf den Abstieg in einen weiteren Tunnel in Otay Mesa vor. Sandy Huffaker/Getty Images

image

Ein Spezialagent kriecht durch den Tunnel. Sandy Huffaker/Getty Images

image

Ein mexikanischer Soldat steht im Inneren des Tunnels Wache. Bundesbehörden in San Diego stellten mehr als 20 Tonnen Marihuana sicher, das durch den Tunnel geschmuggelt wurde, in dem es Beleuchtung, Belüftung und ein Schienensystem gab. Mexikanische Behörden fanden in einem Lager auf ihrer Seite der Grenze vier Tonnen Drogen. Guillermo Arias/Associated Press

image

Blick aus dem Tunnel auf den Ausstieg ins Lager. Sandy Huffaker/Getty Images

Grand