Unternehmen

Yen-Schwäche treibt Toyota an

Mittwoch, 8. Mai 2013, 11:23 Uhr

TOKIO – Der japanische Autobauer Toyota hat zum Jahresauftakt von der Yen-Schwäche profitiert und unter dem Strich deutlich mehr verdient. Das Traditionsunternehmen verdankt seinen Gewinnsprung insbesondere den massiven Konjunkturprogrammen der bereits fünf Monate amtierenden Regierung in Tokio, die alles daransetzt, die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Dadurch lässt der Außenwert der japanischen Devise kräftig Federn. Brummende Geschäfte in den USA steuerten ihr Übriges zum Unternehmenserfolg bei.

Die weltweite Nummer eins...

Exklusiv für Abonennten