Analyse

Europas heimlicher Fortschritt

Donnerstag, 13. Dezember 2012, 08:00 Uhr

Steckt Europa in einer Liquiditätskrise oder eine Zahlungsbilanzkrise? Handelt es sich um letzteres, gibt es gute Nachrichten: Die Krisenstaaten, die sich jahrelang riesige, nicht nachhaltige Leistungsbilanzdefizite erlaubten, fahren diese zügig zurück. Die Entwicklung in Spanien, Portugal und Irland ist ermutigend, stammen die Fortschritte doch zumindest teilweise aus einem soliden Exportwachstum.

Auf rollierender 12-Monats-Basis hat sich das kumulierte Leistungsbilanzdefizit von Italien, Spanien, Griechenland, Irland...