thyroid

Unternehmen

Deutscher Börse droht hohe Strafe im Iran-Streit

Aktualisiert Mittwoch, 9. Januar 2013, 17:42 Uhr

Das Jahr fängt für die Deutsche Börse teuer an. Im Streit zwischen der Tochter Clearstream und den USA um einen Verstoß gegen Iran-Sanktionen ist zwar eine Lösung in Sicht. Doch die will sich die US-Exportkontrollbehörde OFAC vergolden lassen. Sie ist bereit, die seit Jahren andauernden Untersuchungen gegen eine Strafzahlung von 340 Millionen Dollar einzustellen. Clearstream ist für einen Vergleich bereit, hält die Geldbuße aber für zu hoch.

Kein Wunder: Die Mutter Deutsche Börse hat derzeit nichts zu verschenken. Die...

Exklusiv für Abonennten